www.DGBNE.de


walk

Kurzbeschreibung
walk – Perspektiven für Jugendliche aus Haupt- und Förderschulen


Walk wurde 2008 als ein Projekt an außerschulischen Lernorten zur beruflichen Qualifizierung von benachteiligten Jugendlichen initiiert. Walk arbeitete schwerpunktmäßig mit Jugendlichen aus dem 7. und 8. Jahrgang von Hauptschulen, Förderschulen und IGS. Die Basis von walk bildete eine Kooperation von außerschulischen Lernorten und Schulen. Schwerpunkt war zunächst eine Berufsorientierung in sogenannte „grüne Berufe“. Ziel war dabei eine stete Bewegung und Entwicklung aller an walk Beteiligten im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). BNE mit seiner Methodenvielfalt und Handlungsorientierung  kann gerade für Kinder und Jugendliche, die ihre eigenen Zukunftschancen eher negativ einschätzen, eine bedeutend Rolle spielen.Jenseits von schulischen Strukturen  können sie mit diesem Ansatz erreicht und begeistert werden.  Bildungsgeschichten  einzelner Jugendliche haben uns immer wieder bewiesen, dass jeder einzelne Jugendiche zählt, den wir befähigen, beruflich wie privat seinen Weg zu finden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.walkhannover.de.




Ansprechpartner

Astrid Hölzer, Dickensstrasse 28, 30175 Hannover
Telefon +49(0)511.920 5821, Mobil +49(0)177.157 92 37
E-Mail kontakt@dgbne.de



gedruckt am  02.03.2021